englisch deutsch

Gefäßultraschall, Ultraschalldiagnostik der inneren Organe


Erkrankungen der zum Gehirn führenden Blutgefäße können heute mit Hilfe von Ultraschallgeräten der neuesten Generation bereits im Frühstadium erkannt werden. Damit besteht die Möglichkeit, entsprechende vorbeugende Behandlungsmaßnahmen zur Verhinderung eines Schlaganfalles einzuleiten. Ebenso wertvoll ist der Gefäßultraschall für Patienten, bei denen bereits ein Eingriff an den Halsschlagadern durchgeführt wurde.

Auch bei Erkrankungen der

Bauchschlagader
Nierenarterien
Beckenarterien
Beinarterien

ist der Gefäßultraschall eine sehr aussagekräftige und schonende Untersuchungsmethode. Durchblutungsstörungen und Gefäßveränderungen können sicher nachgewiesen und in der Regel genau lokalisiert werden.
Unverzichtbar ist die Ultraschalluntersuchung weiterhin bei der Verlaufskontrolle z.B. nach Ballonaufdehnungen oder Stentimplantationen.